„Kernenergie am Standort Neckarwestheim/Gemmrigheim ab 2019“

Infoveranstaltung am Montag, 5. November 2018, um 19.oo Uhr in der Gemmrigheimer Kelter (Hofgasse 22, 74376 Gemmrigheim)

Am Kernkraftwerksstandort Neckarwestheim/Gemmrigheim werden sich in der näheren Zukunft eine Reihe von Änderungen ergeben. So wird beispielsweise die Zuständigkeit für das Standortzwischenlager zum 01.01.2019 an die Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ) übergehen. Zum 01.01.2020 erfolgt dieser Zuständigkeitswechsel auch für das sich im Bau befindliche Standortabfalllager. Zudem wird GKN I schon derzeit zurückgebaut und das Ende der Laufzeit von GKN II ist nicht mehr fern. Diesen Fragestellungen widmet sich eine Informationsveranstaltung unter der Überschrift „Kernenergie am Standort Neckarwestheim/Gemmrigheim ab 2019“ – Schrittweiser Übergang des Standortzwischenlagers und des Standortabfalllagers auf die Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung, die am Montag, 5. November 2018, um 19:oo Uhr in der Gemmrigheimer Kelter stattfindet. Die Informationsveranstaltung  wird von den beiden Standortgemeinden Neckarwestheim und Gemmrigheim gemeinsam organisiert. Nach Begrüßung und Einführung durch die beiden Bürgermeister Winkler und Frauhammer  wird Jörg Michels als Vorsitzender der Geschäftsleitung der EnBW-Kernkraft über Rückbau und Entsorgung der Kernkraftwerke am Standort berichten. Anschließend wird die BGZ durch Burghard Rosen, den Leiter Presse und Standortkommunikation als neue Betreibergesellschaft des Zwischenlagers vorgestellt. Außerdem anwesend ist von der BGZ der auch für das hiesige Zwischenlager zuständige Betriebsleiter Dr. Michael Hoffmann. Nach den Vorträgen ist ausreichend Zeit für Fragen und Diskussion gegeben. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. 

(Erstellt am 16. Oktober 2018)